Keine Angst vor Lampenfieber oder: keine Präsentation – kein Lampenfieber!

Diagnose Lampenfieber. Du fühlst Dich krank, schlaflos, Herzrasen. Oh je, wenn Du da nicht gerade etwas richtig ausbrütest. Du sagst Deine Präsentation ab, Du sorgst dafür, dass Du keine Präsentation hältst – und die Symptome verschwinden im Nu.

Die Symptome sind sofort weg, wenn Du nicht mehr präsentieren musst.

Lampenfieber zeigt sich auf verschiedenen Wegen und ist manchmal schwer zu erkennen. Herzrasen, Schlaflosigkeit – das fühlt sich doch wirklich so an als seist Du krank: Dieser Artikel hilft Dir Lampenfieber zu erkennen.

Lampenfieber ist keine Krankheit. Auch wenn es sich so anfühlt.

Was ist Lampenfieber

Lampenfieber ist die Nervosität vor dem Auftritt/Vortrag oder Prüfung.

Der Begriff stammt aus dem Theater und hat seinen Namen von den Scheinwerfern auf der Bühne. Die Schauspieler auf der Bühne schwitzten unter den heißen Lampen.

Diese Hitze tritt heute noch auf, wenn sie nervös sind, wenn sie sich unter Druck fühlen.

 

Entstehung von Lampenfieber

Du stehst im Aufmerksamkeitsfokus und fühlst den Druck und Stress. Diese Reaktion ist ursprünglich ein schützendes Verhalten.

Wenn wir früher einem Raubtier begegnet waren, durften wir keine Zeit mit Nachdenken verlieren. Im Lauf der Evolution war es überlebenswichtig blitzschnell in Kampf oder Flucht- in Abwehr oder Fluchtbereitschaft zu sein. Genau diese alten Mechanismen sind heute noch aktiv, sobald Du Deine Bühne betrittst.

Wenn die Aufregung stark ist, blockiert diese zum Bsp bereits die Vorbereitung.  Heute ist die „Bedrohung“ eine Angst vor Kritik, Angst vor Versagen oder Ablehnung.  Die Angst ist ein Warnsignal und bedeutet, dass Dir etwas sehr wichtig ist. Nehmen wir dieses Signal ernst, kann es uns helfen wo wir genau hinschauen sollen

Ursache von Lampenfieber:

Das menschliche Gehirn ist eine großartige Sache. Es funktioniert bis zu dem Zeitpunkt, wo du aufstehst, um eine Rede zu halten –Mark Twain

Ist es nicht ein treffendes Zitat? Warum ist das so?

Lampenfieber entsteht aus ANGST: Ursachen können eine schlechte Vorbereitung sein oder schlechte Erfahrungen / Prägung aus der Kindheit. Je nachdem wie tief diese Angst sitzt, reicht es in der Vorbereitung nicht mehr nur auf einen guten Inhalt und guten Stand zu achten. Wie ist Deine Erfahrung mit Präsentationen? Wie war Deine Erfahrung mit Referaten in der Schule.

 

Die Symptome von Lampenfieber

Die Symptome sind ebenso vielfältig, wie die Ursachen: am häufigsten kenne ich

  • zittrige Knie
  • zittrige Stimme
  • schwitzige Hände
  • Herzrasen…

kennst Du weitere Symptome? Schreib es mir in die Kommentare…

Diese Symptome sind bei jedem Menschen unterschiedlich stark ausgeprägt.

Die Symptome von Lampenfieber können sich anfühlen, als wärst Du richtig krank.

 

Die Auswirkungen von Lampenfieber

Das hat zur Folge, dass Du Präsentationen vermeidest oder Seminare absagst… etc.  Das wiederum hat zur Folge, dass Du nicht vor Gruppen sprichst und Dich weniger gut präsentierst als Du es von Deinem Knowhow her könntest. Du bist nicht so erfolgreich wie Du sein könntest.

 Lampenfieber bekämpfen?

Wie  Lampenfieber vermeiden?

Du willst Lampenfieber bekämpfen, besiegen auf jeden Fall geht es darum, es los zu werden.  Mein Ansatz lautet: bekämpfe es nicht. Behebe die Ursache. Bekämpfst Du es, wird es nur stärker.

Es ist eine StressReaktion, die z.B. du  durch eine gute Vorbereitung reduzieren kannst. Wir können zudem uns im Kopf ausmalen, wie wir eine gelungene Präsentation halten. Damit lösen wir uns von dem Katastrophenfilm in unserem Kopf und erwarten gute Ergebnisse. Wir halten sie überhaupt erst für möglich!

Was Du sofort tun kannst: ATMEN! Atmen beruhigt Deinen Körper und Dein Geist folgt diesem Impuls. Du wirst ruhiger. Allerdings funktioniert das nicht „auf Teufel komm raus“. Da verkrampfst DU Dich vermutlich noch mehr. Mit Übung kannst Du Dich mit Deinem Atem wieder in Balance / in Kontakt mit Dir selbst bringen.

Und: bringe Dich in eine gute Stimmung.

Wenn Du voller Interesse und Begeisterung für Dein Thema stehst, dann wirst Du einfach überzeugend. Das hilft Dir eine gute Beziehung zu Deinem Publikum aufzubauen.

Es gilt:

Lampenfieber erkennen

  • Der Begriff stammt aus dem Theater und galt lange als Tabu-Thema. Lampenfieber hab ich nicht.
  • Um den Stress, den Druck zu vermeiden, vermeidest Du auch Deine Herausforderung: Dein Sprechen vor großen Gruppen.
  • Die Symptome treten nur in Verbindung mit der anstehenden Präsentation auf. Sagst Du die Präsentation ab, verschwinden sie wieder.

Sprechen vor Menschen macht Dich sichtbar.

Sprechen vor Menschen gehört zu Deinem Selbst-Marketing.

Lampenfieber ist Dein Freund:

Nun haben wir über Lampenfieber gesprochen, welches dich bremst und blockiert. Andererseits hilf Dir ein gewisses Lampenfieber in Deinen Auftritten, wach, konzentriert und aufmerksam zu sein. Die Dosis macht das Gift. Sieh es mal so: Du gehst gerade aus Deiner Komfortzone heraus_ Du hast Mut und wagst etwas Neues: das gehört dazu.

Ja, Lampenfieber ist in ungewohnten Situationen normal.

Habe einen MUTanfall! Du bist gesund und Du wirst DANACH – einen guten Schritt weiter sein. In Punkto: sicheres Auftreten. Selbstbewusst auftreten.

Ich habe Lampenfieber – und was jetzt?

Wenn Du mehr darüber erfahren möchtest- hole Dir hier Dein Geschenk – LAMPENFIEBER ADE – wieder mit Freude präsentieren!

 

Ich freue mich auf Dich. Schreibe mir in die Kommentare, ob du Lampenfieber kennst, wie sich diese Nervosität bei Dir äußert!

#Hast Du Lampenfieber?

 

by Christine Kohl on  24. Januar 2018 |
|
0
Hinterlasse einen Kommentar

Please wait......