So lernen Sie Veränderungen lieben!

Der Alltag ist immer gleich, wir haben Gewohnheiten und Rituale, die uns jeden Tag begleiten. Wir leben auf Autopilot und müssen uns gerade mal nicht ganz so viele Gedanken machen. Das ist schön und vertraut. Wir wähnen uns in Sicherheit.
Das Vertraute wird fremd:
Veränderungen können bei hohem Leidensdruck selbst vorangetrieben werden und manchmal werden sie zur Veränderung gezwungen. Eine Veränderung ist ein Risiko. Was passiert, wenn es schief geht? Manchmal scheint es bequemer doch alles beim Alten zu lassen. Manchmal fürchte ich mich, ich will nicht herausfinden, dass ich den Partner verlassen und den Job wechseln müsste.

– Aufhebung der bisherigen Stabilität
– Sie haben keine Kontrolle

Das sind Faktoren, die uns unsicher werden lassen. Soll ich oder soll ich nicht?

 

Das Neue ist ganz schön verlockend:
Manchmal ist der Leidensdruck hoch: So geht es nicht mehr weiter. Wir wollen etwas verbessern. Wir erwarten etwas Besseres von der Zukunft. Sie haben ein positives Bild im Kopf und diese Vorstellung erzeugt eine unglaubliche Anziehungskraft, treibt uns sogar an. Sie sind voller Mut und Entschlossenheit diesen Weg zu gehen!
3 Schritte:
• Ein Funke, ein Wunsch, eine Vision
• Positive Gefühle, die viel Energie freisetzen
• Voller Entschlossenheit das Neue ausprobieren
Diese Kraft lässt Sie Rückschläge oder Niederlagen einstecken. Es fühlt sich an wie ein Schwung an Energie, in der wir uns sehr produktiv fühlen.
Manches Mal habe ich Jahre später erst erkannt, dass gerade die Zeiten, die mir voller Probleme und Krisen bekannt sind, so wegweisend für die heutige Entwicklung waren.

Das Fremde lieben
Dafür braucht es Selbstsicherheit, Offenheit und Neugier für das Neue.

Lieben Sie sich selbst, lieben Sie das Fremde
Die Selbstsicherheit ist ein wichtiger Faktor, wenn wir dem Neuen offen begegnen wollen. Trauen Sie sich auch in ungewohnten Situationen zu: „Ich schaffe das“

Die richtige Entscheidung gibt es nicht
Es gibt kein Richtig oder falsch. Soll ich den Job behalten oder nicht?
Sind Sie bereit für die Entscheidung? Sie entscheiden sich immer nur für eine Sache und schließen damit Alternativen aus.

Verstehen kann man das Leben nur rückwärts. Leben muß man es vorwärts.” Kierkegaard

 

Handeln Sie: Tun Sie etwas
Egal was, Hauptsache anders. Die bisherigen Strategien haben nicht zum Erfolg geführt? Dann machen Sie etwas anders. Die meisten Menschen bleiben hier stecken und suchen vorwiegend Gründe warum es NICHT geht.

Seien Sie Offen: Sehen Sie Nuancen
Das Leben ist nicht nur Schwarz – weiß. Es gibt Licht und Schatten

Flexibel bleiben: Veränderung ist Bewegung
Es bewegt sich was. Eine Veränderung ist eine Kurskorrektur- nicht immer ist uns jetzt klar, wofür es einmal gut sein wird.
Akzeptieren Sie, dass Leben Veränderung heißt. (Bsp Natur – Jahreszeiten
Vielleicht helfen diese Fragen:
Was ist der Preis, wenn Sie alles beim Alten belassen? Was kann sich mit der Veränderung verbessern?
Schreiben Sie sich auf, was die Veränderung Gutes bewirkt

Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.” John Lennon

by Christine on  12. November 2014 |
|
0
Hinterlasse einen Kommentar

Please wait......