Sie sind ein Held! -Die Struktur der Geschichten fürs Coaching nutzen

„Alles Theater“ Manche Menschen sagen diesen Satz und meinen damit ihr eigenes Leben.
Anhand der 5 wichtigsten Stationen einer Heldengeschichte stelle ich Ihnen einige Coaching – Fragen! Sie können eine Geschichte schreiben. Ihre eigene Geschichte!

Wie sieht es in Ihrem Leben aus: Ist es spannender als ein Krimi? Eine Komödie?
Das Leben schreibt die spannendsten Geschichten und wir könnten diese aus unserem Leben weit mehr genießen, wenn wir die Distanz dazu haben. Wenn Ihr Leben verfilmt würde: Welchen Titel hätte der Film?

 Es wird ein Film über Ihr Leben gedreht: Stellen Sie sich vor, Sie sind die Hauptperson in diesem Film.

ES BEGINNT MIT EINEM KONFLIKT:
Für die Geschichte ist der Konflikt das Salz in der Suppe! Sie lesen keine Geschichte, in der von der ersten bis zur letzten Seite alles gut geht. Die Hauptperson hat Probleme, Stolpersteine und Krisen zu meistern.
Schreiben Sie einmal Ihren Konflikt auf.

  • Was ist Ihr Problem?
  • Was ist Ihr Wunsch? Ein Bedürfnis oder die Sehnsucht der Hauptperson?
  • Was ist die größte Angst? Was steht für Sie auf dem Spiel? Was haben Sie zu verlieren?

In den spannenden Geschichten wird der Hauptperson alles zugemutet, sie hat Probleme und Hindernisse und der Leser wird mitgerissen: Er ist neugierig, wie diese Figur ihre Probleme löst. Wenn Sie mögen, können Sie sich der Figur weiter widmen und beschreiben, wie sie aussieht und was sie macht und liebt. Auchim Theater machen wir das sehr ausführlich.

 

ES GEHT WEITER MIT DER VERÄNDERUNG:
Die Geschichten haben eine Handlung und eine Entwicklung. Der Plot. Meist haben die Protagonisten ein Ziel oder wollen etwas in Ihrem Leben verändern.

  • Was ist der Auslöser, dass Sie eine Veränderung wünschen? Wieso wollen Sie eine Veränderung und nicht alles beim Alten belassen? Welches Ziel verfolgen Sie?

Aufbruch. Sie gehen los und starten die Reise / die Persönlichkeitsentwicklung. Das Schöne an der Geschichte: Sie wählen wo es hingehen soll.

  • Wovor haben Sie Angst? Welches Risiko fürchten Sie?
  • Welches Ziel ist so stark, dass Sie die schlimmsten Herausforderungen annehmen wollen? Ist Ihr Ziel so stark, dass Sie sich dem gewachsen fühlen?

Wenn der Held in der Geschichte (der erst später ein Held sein wird) nicht in seine Abenteuer aufbricht, dann wird es keine Geschichte geben. Er muss etwas so stark wollen, es geht ihm gerade so schlecht, dass es besser gehen muss.

 

Sei ein Held

ES GIBT PROBLEME/ PRÜFUNGEN
Der Held hat sich aufgemacht und nun ist er in einer „anderen Welt“: Diese Welt ist unbekannt, gefährlich! Der Held (Sie) hat Widersacher/ Gegner, wird aber nach diesen Wendungen auch klüger und erfahrener.

  • Welche Widerstände könnten auftauchen? Was könnte alles schief gehen?
  • Was ist der Worst-Case? Was geht im schlimmstenfalls schief?
  • Wo ist Ihre größte Angst? (ja, da ist der Weg)

Bei all den Hindernissen haben Helden auch gute, hilfreiche Menschen die sie begleiten.

  • Wer ist Ihre Unterstützung? Wo können Sie Ihre Sorgen lassen und Ihre schwache Seite zeigen?

 

DER LERNWEG: WIE IST DAS PROBLEM GELÖST?
Was konnten Sie daraus lernen? Was ist nun anders als vorher? Welche Veränderung können Sie an sich feststellen? Was ist das Gute an dem Problem?

 

LASSEN SIE SICH FEIERN!
DAS ENDE IST MEIST HAPPY! DAS PROBLEM IST GELÖST, DIE REISE BEENDET, DAS ABENTEUER geschafft. Der Held darf sich ausruhen und feiern lassen.

  • Vergessen Sie nicht im Alltag Ihre Erfolge und sich gebührend zu feiern!

Meistens hetzen wir alle schon zum Nächsten, aber das Abenteuer hat Zeit und wartet auf uns!

 

Wenn Sie das nächste Mal sorgenvoll über Probleme nachdenken, denken Sie an eine wunderbare Geschichte in der Sie unser Held sein werden.
Fragen Sie sich neugierig, wie unser Held (Sie!)  die Probleme bisher gelöst hat. Sie werden sich bewusst, welche Ressourcen Sie bereits nutzen. Wer weiß, vielleicht greifen Sie das nächste Mal zu einem Stift und Blatt Papier und schreiben es auf!

P.S: Ich habe dies im Coaching angewandt und diese Perspektive bringt immens viel Spaß. Wie gefällt es Ihnen, die Konflikte des Alltags als “gute Geschichte” zu sehen?

by Christine on  13. August 2014 |
|
0
Hinterlasse einen Kommentar

Please wait......