Mein bestes Jahr- endlich Zeit für meine Herzensthemen (Blogparade)

Auf einem meiner Streifzüge durch das Internet stieß ich auf das Buch von Susanne Pillokat Tangen und Nicole Frenken.Hier ist der Link zu MEIN BESTES JAHR.

Die wunderschöne Aufmachung und meine jährliche Reflektion brachten mich dazu, darüber nachzudenken, dieses Buch zu bestellen und siehe da: es gab einen Aufruf zur Blogparade und dazu gab es das Buch kostenlos dazu. Ich sag mal: das Buch sollte zu mir kommen. Damit nicht genug, alle die diese Blogparade verfolgen, also auch Sie, können hier aktiv die Übungen mitmachen.

Es gibt übrigens auch eine Business Edition – interessant für (Solo-)Selbstständige oder solche die es werden wollen.
Das Leben findet manchmal ungewohnte Wege. Das sollte die Überschrift für mein 2015 werden.

Ich finde, dass 2015 bestimmt mein bestes Jahr war, warum verrate ich Dir hier in diesem Beitrag.

Seitdem ich in diesem Work-Life Book gestöbert habe, stelle ich mir die Frage:

Was braucht es in 2016 um Dein bestes Jahr zu werden?

Und insgesamt muss ich sagen, dass in diesem Workbook sehr viele gut gestellte Fragen sind, auf die ich nicht „auf die Schnelle“ eine Antwort finde. Also Zeit und Muße sind mit diesem Buch für mich Pflicht! Dieses Buch lädt zum Schmökern und Verweilen ein, da es bunt aufgemacht ist und direkt im Buch gearbeitet werden kann. Und die Biographien bekannter Frauen zeigen den Weg wie es aussehen könnte, dieses glückliche und erfüllte Leben. Zuletzt gibt es dann noch Planer für das nächste Jahr. Was braucht es mehr um bei der Reflektion zu unterstützen?

Die Aufgaben sind aus dem Buch und
-wenn Sie Lusthaben diese auch auszuprobieren, können Sie diese hier als Pdf downloaden.

 

 

Die Aufgaben arbeite ich mal vom Ende her ab, da es für mich so besser passt.

Aufgabe 3
Welche Deiner Stärken und Talente hast Du 2015 einsetzen können?

Eine Frage, die mich sehr freut, da ich dieses Jahr Stärken und Talente würdigen möchte, die ich sonst nicht so in den Vordergrund stelle. Während ich an mir die Kreativität und Herzlichkeit sehr mochte, ist es dieses Jahr mein Organisationstalent & mein Optimismus. Gut war auch, dass ich in mir ruhend und vertrauend gut für mich gesorgt habe. Ich habe Anfang des Jahres die Wohnung ausgemistet und komplett umgestellt und neu ausgerichtet. Mit ein wenig Feng Shui kam neue Energie in die bekannten vier Wände. Wir haben dieses Jahr geheiratet und unsere Organisation – es lief beinahe wie von selbst. Das ist entspannend. Ich muss gar nicht so furchtbar viel TUN… Die beiden andern Stärken haben mir durch manche tiefe Emotionen geholfen und viel Durchhaltestärke beschert.

 

Aufgabe 2
Wann hast Du Dich 2015 so richtig lebendig gefühlt?

2015 war sehr turbulent. Es gab viel Bewegung und tiefe Gefühle. Besonders ist der eine Moment in dem ich mich mit der neuen Rolle(als Mami) angefreundet habe. Es ist besser, schöner als erwartet! Lebendig hab ich mich die ganze Zeit gefühlt. Ich sprühe so viel Glück, es ist alles besser gelaufen als ich es mir gewünscht habe. Danke dafür!

So, das ist jetzt raus. Ich halte mich auf diesem Blog gern mit privatem zurück, aber das ist nun die Ausnahme. ;-))

Aufgabe 1
Welche Lernerfahrungen waren für Dich 2015 am wichtigsten?

Ich liebe es zu lernen. Dieses Jahr war es die Themen:
– (noch mehr) der Umgang mit meiner Energie
Ich hab noch mehr im Alltag die Fragen gestellt: „Was tut mir jetzt gut“ oder „Was ist jetzt wichtig“ Das werde ich beibehalten.
– Es gibt kein Richtig/ Falsch
Ich hab doch noch den tiefen Wunsch in mir erkannt, dass ich gerne den einen Tipp bekommen würde, und WENN ich den kenne, DANN….ist es irgendwie gut..?
Hier habe ich verstanden, dass es den einen Tipp nicht gibt und es zu jeder Einstellung (auch meiner) es mindestens eine gegenteilige Überzeugung gibt. Also werde ich meine Überzeugungen konsequent vertreten, abgrenzen und leben.
– Ich kann und will nicht mehr jedem helfen. Es gibt Menschen, denen helfe ich mit meiner Art und meinen Talenten am Besten. Auf die will ich mich vermehrt konzentrieren.
– UND wichtigstes Learning: Dranbleiben, dranbleiben, dranbleiben. Für mich ist es wichtig fokussiert zu bleiben, denn manchmal merke ich meine Ungeduld. Also Antreiber entlarvt und die Automatismen stoppen!

Fazit: Ein wunderschön gestaltetes Workbook mit wirklich guten Fragen. Mich beschäftigt die Frage, wie ich 2016 zu meinem besten Jahr mache, weiterhin. Vielleicht habt Ihr Ideen?
Auf jeden Fall schaue ich motiviert und glücklich ins neue Jahr. Immer mehr komme ich bei mir selbst an und das hat zur Folge, dass ich entspanne und intuitiv dem Prozess vertraue. Das freut mich ungemein, denn dies war mein Ziel!

Heute ebenfalls dabei in der Blogparade
Link und
Link
Bitte schaut auch hier unbedingt vorbei. Es sind so viele spannende Texte von Frauen online. Ich liebe die Energie, diese Kraft, wenn wir alle an unserem Herzensthema arbeiten und darüber reden. Lasst uns etwas bewegen.
Und was hätten Sie geantwortet? Schreiben Sie Ihre Antworten auf diese Fragen gerne in die Kommentare. Ich bin gespannt:

by Christine Kohl on  12. Dezember 2015 |
|
2
2 Kommentare auf “Mein bestes Jahr- endlich Zeit für meine Herzensthemen (Blogparade)”
Hinterlasse einen Kommentar

Please wait......