Hebe Deinen inneren Schatz!

Wie Du Deine persönlichen Stärken entwickelst und das Leben kreierst das Du Dir wünschst.

Nur wer sich zeigt, kann entdeckt werden (Sabine Asgodom)

Dieser schöne Satz ist ein kleiner Hinweis darauf, warum manche Karriere machen und manche nicht. Es geht nicht darum groß anzugeben oder mehr vorzugeben als man ist, sondern vielmehr sich und seine Leistung positiv darzustellen. Nicht mehr, nicht weniger.

 

Warum Du Deine Stärken kennen solltest:

Kennst Du Deine Stärken? In meinen Trainings frage ich, ob mir jemand 5-10 seiner Stärken nennen kann und es wird still im Raum. Anders ist es mit den Schwächen. Scheinbar wissen wir sofort wo wir uns verbessern können.  Wofür solltest Du Deine Stärken kennen? Deine Stärken zu kennen, hilft Dir Dich authentisch zu präsentieren und selbst-bewusst zu sein. Es gibt Dir Kraft, Power, Begeisterung und Motivation in Deinem Tun. Rückschläge werfen Dich nicht so schnell aus der Bahn, Du hast Lust und wesentlich mehr Lern-Erfolg.

 

Ich glaube daran, dass wir als Kinder unverwechselbar und einzigartig auf die Welt kommen. Danach folgt ein Prozedere in dem wir uns mehr und mehr einander angleichen. Versuchst Du im Alltag vieles gut, besser oder richtig zu machen? Aber manches geht anderen viel schneller, leichter und müheloser von der Hand? Darüber erfährst Du gleich mehr.

JEDER Mensch ist unverwechselbar einzigartig.

Worin sind wir gut? In einer Zeit, in der wir damit beschäftigt sind unsere Fehler zu vermeiden und minimieren, lenken wir nun mal den Fokus auf unsere Stärke. Worin bist Du gut. Was fällt Dir leicht? Welche Persönlichkeit, Talente und Begabung bringst Du mit?

 

3 Gründe, warum wir unsere Stärken nicht kennen:

  • Du siehst Deine Stärken als Selbstverständlichkeit/ nichts Besonderes.
  • Es ist normal geworden, dass Du an Deinen Schwächen arbeitest und die Stärken ignorierst.
  • Dir sind Deine Bedürfnisse, Spontaneität und Träume abhanden gekommen.

Und:

Lob ist Dir unangenehm. Ja, das war nicht so schwierig, es war Zufall oder einfach in dem Moment Glück gehabt.

Manchmal verstecken sich alte Glaubenssätze in meinem Leben, da glaubte ich beispielsweise, wenn ich arbeite, dann muss es hart und anstrengend sein. Kein Wunder also, dass ich mit meiner ersten Trainingsstunde im Coaching saß: das Problem: ich habe immer 3 Konzepte geschrieben. Mir fiel es so leicht, dass ich selbst nicht glauben konnte, dass es so einfach ist. Und es darf einfach sein und Spaß machen!

 

Wenn etwas Deinem Talent entspricht, fühlt es sich für Dich leicht an, es geht Dir leicht von der Hand. Du bist im Flow, du bist gut in dem was Du tust und du tust es von Herzen gern!

 

3 Schritte, wie Du Deine Stärken für Dich nutzen kannst:

  • Gib Dir selbst die Erlaubnis zu erforschen, was ist es was Dir leicht fällt. Was ist es was Du gerne tust? Notiere dir das Ergebnis und lege es Dir gut sichtbar hin
  • Akzeptiere, dass Du nicht in allem gut sein kannst.
  • Delegiere die Dinge, die andere besser erledigen können als Du.
    (Beispiel? Ich bin sehr glücklich über unseren Steuerberater. )

Viel zu häufig erlebe ich unter uns Frauen und Solopreneuren, dass wir versuchen alles alleine zu erledigen. Delegieren ist ein wirklich wichtiger Tipp.

 

 

Wie kannst DU Dich mit Deiner Kompetenz, Erfahrung und Wissen in Deinem Business/Beruf einsetzen.

Meistens erlebe ich Menschen, die in die Selbstständigkeit starten, dass sie zuerst fragen, wo sie am meisten Geld verdienen, statt zu fragen wie sie am besten Dienen können.

Was kann ich exzellent? Wie ist Dein USP? WO bist DU einzigartig/herausragend?- Das ist Dein Verkaufsargument.

Die Fragen sind Dir als Selbstständige bekannt. Es ist für Dich und Dein Business hilfreich zu wissen, was Du gut machst und für welchen Kunden es besonders nützlich ist.

 

Womit beschäftige ich mich?

Wo lerne ich schneller als andere?

Was interessiert mich so sehr, Wo entwickel ich Vorfreude, habe mehr Energie?

Frage auch Deine Freunde um ehrliches Feedback: Wie sehen mich andere. Wo sehen die meine größte Stärke?

Denn: Deine Stärke ist für Dich unsichtbar

 

Coaching-Frage: Was ist die eine Tätigkeit, die Du den ganzen Tag tun würdest, auch wenn Du nicht dafür bezahlt werden würdest?

 

 

Zunächst ist es vielleicht ungwohnt. Du horchst in Dich hinein und spürst nach, was ist es was Du gut und gerne machst. Der erste Schritt lautet: erkenne Deine Stärken.

Erst dann kannst Du diese Stärken vertiefen und weiter ausbauen.  Und Du wirst sehen, das wird Dich weiter bringen und es ist mühelos und voller Freude!

 

Keine Angst vor Rückschlägen, Niederlagen oder Pannen:


Wenn Du also Deine Stärken kennst und der Erfolg bleibt trotzdem aus? Das gehört dazu und solltest Du im Vorhinein mit einplanen. Auch wenn es Dir leicht fällt wird es Zeiten geben, in denen Du hinfällst. Wichtig ist nicht, dass Du nicht hinfällst. Wichtig ist, dass Du danach wieder aufstehst.

Sieh es so: Du hast vielleicht das Talent für Fußball spielen, dennoch wirst Du auch das weiter trainieren und weitere Erfahrungen darin sammeln (müssen)

 

 

 

Ich wünsche Dir ein Leben wie es Dir entspricht. Es ist es nicht wert, sich immer zu verbiegen oder an die Erwartungen anderer anzupassen. Das kostet sehr viel Energie. Und der Erfolg ist da wo Deine Stärken liegen. Tu das was Du gut und gerne tust und der Erfolg stellt sich von selbst ein.

 

Hier ist ein Persönlichkeits-Test aus dem Internet

 

Einladung: Komm mit ins Webinar am 18.10.2017

 

by Christine Kohl on  11. Oktober 2017 |
|
0
Hinterlasse einen Kommentar

Please wait......